Projekt au REverre - Glasverpackungen wiederverwenden


Der Rohstoffverbrauch und die Abfallmenge sind in unserem Land im internationalen Vergleich bereits sehr hoch und steigen weiterhin. Dies gilt auch für Glasverpackungen. Dies sind zwar robuste, langlebige und für den Lebensmittelkontakt sichere Produkte, aber stellen gegenwärtig auch einen bedeutenden und zunehmenden Abfallstrom dar. Zurzeit ist Recycling die dominierende Verwertungsoption am Lebensende dieser Verpackungen. Im Sinne der Kreislaufwirtschaft ist jedoch die Vermeidung oder die Wiederverwendung von Verpackungen dem Recycling vorzuziehen. Wenn sie richtig organisiert ist, übertrifft die Wiedervenwendung das Recycling insbesondere in Bezug auf vermiedene Treibhausgasemissionen und auf die Förderung der lokalen Wirtschaft. Vor diesem Hintergrund hat sanu durabilitas das Projekt «au REverre» entwickelt.

 

Das Projekt verfolgt folgende Ziele:

Sensibilisieren für die Wiederverwendung von Verpackungen aus Glas

Gute Praxisbeispiele dokumentieren

Den Wissenstransfer fördern

Ökosysteme der Zusammenarbeit zwischen den Stakeholdern entwickeln


Einige Zahlen zu Verpackungen aus Glas :

  • Die offizielle "Recyclingrate" von Glasverpackungen in der Schweiz beläuft sich auf 94 Prozent. Dieser Prozentsatz entspricht aber in Wirklichkeit nur der Sammelrate von Glasverpackungen. Das Glas wird zu zwei Dritteln exportiert und zu einem Drittel in der Schweiz als Rohmaterial für neue Glasverpackungen oder als Baumaterial verwendet.
  • Eine Umfrage aus dem Jahr 2019 hat gezeigt, dass in der Schweizer Bevölkerung eine grosse Bereitschaft besteht, vermehrt wiederverwendbare Verpackungen zu nutzen. Trotzdem werden aktuell in der Schweiz nur 1,2% der gebrauchten Glasverpackungen zurückgenommen, gewaschen und wiederverwendet.

Finanzielle Unterstützung



Ce projet vous intéresse? Contactez le résponsable du programme économie circulaire.