Bodenindexpunkte (BIP)

Bodenindexpunkte sind ein Instrument, um die Qualität der Böden anhand deren Funktionen zu quantifizieren und in der Raumplanung besser zu berücksichtigen. sanu durabilitas testet dieses Planungsinstrument auf Gemeindeebene zusammen mit öffentlichen und privaten Akteuren im Hinblick auf eine nachhaltige Nutzung der Ressource Boden.

Pilotprojekte auf Gemeindeebene begleiten

sanu durabilitas unterstützt Pilotprojekte um die Bodenindexpunkte mit öffentlichen und privaten Akteuren zu testen. Sie spielt eine Rolle als Vermittlerin für den Start von Projekten und deren Umsetzung.

Erfahrungen evaluieren

sanu durabilitas sammelt die Erfahrungen der verschiedenen Pilotprojekte in der Schweiz und diskutiert sie auf nationaler Ebene mit einer Expertengruppe, um eine breitere Anwendung der Bodenindexpunkte zu prüfen.

Handlungsempfehlungen ausarbeiten

sanu durabilitas entwickelt Empfehlungen, wie die Bodenindexpunkte als Instrument für eine nachhaltige Landnutzung eingesetzt werden können, und macht diese bei politischen und administrativen Entscheidungsträgern bekannt.


Finanzielle Unterstützung


Kooperationspartner


Möchten Sie mehr zu diesem Projekt wissen? Kontaktieren Sie unseren Programmverantwortlichen Nicolas Derungs.