Nachhaltigkeit für die Landesausstellung


Mandat: Entwicklung eines Nachhaltigkeits-Konzept für "svizra27" (inhaltlich und operativ)


Quelle: svizra27.ch
Quelle: svizra27.ch

 

Wie wollen wir hier in der Schweiz künftig arbeiten und zusammenleben? Das ist die Fragestellung von «svizra27», dem Projekt aus der Nordwestschweiz für eine Landesausstellung. Bei diesem Thema darf die Nachhaltigkeit natürlich nicht fehlen. Damit sie inhaltlich in das Konzept der Ausstellung eingebracht werden kann und auch auf operativer Ebene Umsetzung findet, wurden wir damit beauftragt, unsere fundierten Kenntnisse einzubringen.

 

«svizra27» ist eine von vier Initiativen für eine neue Landesausstellung, die sich gegenwärtig in Ausarbeitung befinden. «svizra27» ist räumlich auf die Kantone Aargau, Solothurn, Jura und beide Basel ausgerichtet. Das Konzept ist ein grosses, experimentell angelegtes Spiel: Acht Raumzeitkapseln an Standorten entlang der Flüsse Aare, Birs, Doubs, Limmat, Rhein und Reuss sollen dazu einladen, mögliche Zukünfte spielerisch zu entwickeln, zu erleben und zu bewerten. Ein Forum, welches als Raum der Reflexion, Diskussion und des Weiterdenkens dient, bildet den neunten Schwerpunkt. Die Raumzeitkapseln sind untereinander und mit dem Forum durch Mobilitätsformen mit verschiedenen Geschwindigkeiten und Technologien sowie wechselndem Bezug zur Landschaft verbunden.


 

In den einzelnen Raumzeitkapseln sollen verschiedene Lebensbereiche mit unterschiedlichen Lebensstilen, Einstellungen und Präferenzen abgebildet werden. Sie wollen der individuellen sowie kollektiven Selbstbefragung dienen und Facetten von Freiheit und Verantwortung für die Gemeinschaft ausloten: Wäre das ein gutes Leben? Für mich? Für die Gesellschaft?

 

Mehr dazu hier: svizra27.ch


 

Ende Juni 2022 haben der Bundesrat und die Konferenz der Kantonsregierungen (KdK) bekanntgegeben, dass sie die Durchführung einer neuen Landesausstellung begrüssen. Zudem wurden erste Eckwerte für die Rahmenbedingungen einer neuen Expo kommuniziert. Die Details werden in einem Bericht festgelegt, den der Bundesrat bis Ende 2023 verabschieden will.

 

 

Wir sind gespannt auf den Bericht und arbeiten bis dahin zusammen mit der künstlerlischen Leitung, der Gesamtprojektleitung und den anderen Projektpartnern daran, die Nachhaltigkeit in die Zukunftsvisionen von «svizra27» zu integrieren.

 

 

 


Möchten Sie mehr zu diesem Projekt wissen? Kontaktieren Sie uns: info@sanudurabilitas.ch