durabilitas.doc

Grundlagenpapiere


N° 4 | 2017

Auswirkung von Geschäftsmodellen auf Kreislaufdesign und Umwelt

sanu durabilitas hat 2016 im Grundlagenbericht „Geschäftsmodelle zur Förderung einer Kreislaufwirtschaft" aufgezeigt, dass angepasste Geschäftsmodelle einen positiven Einfluss auf ein nachhaltiges Produktdesign haben und dass sie somit eine Kreislaufwirtschaft begünstigen können.

Wie aber müssen Geschäftsmodelle genau ausgestaltet sein, damit ihr Potential zur Steigerung der Ressourceneffizienz und zur Erzeugung positiver Umweltauswirkungen tatsächlich ausgeschöpft wird? Die vorliegende Vertiefungsstudie liefert Antworten auf diese Frage und zeigt die zentralen Kriterien, deren Potentiale und Risiken in der Form anschaulicher Faktenblätter auf. Verantwortlich für die Inhalte ist die Rytec AG, die bereits den Grundlagenbericht im Rahmen eines Mandats von sanu durabilitas verfasst hat. sanu durabilitas veröffentlicht die Studie in ihrer Reihe durabilitas.doc, um die Akteure der Wirtschaft zu einer Konkretisierung der Debatte über Kreislaufwirtschaft zu ermutigen.


> Vertiefungsstudie Geschäftsmodelle Kreislaufwirtschaft (PDF, 2.08 MB )



durabilitas.doc n°3 | 2016

 

Steuerungsinstrumente der Bodennutzung

durabilitas.doc 3|2016 stellt eine Sammlung von Faktenblättern dar, deren Aufgabe ist, in konzentrierter Form einen Überblick über potentielle, bislang noch nicht oder wenig umgesetzte Instrumente zur Steuerung der Bodennutzung zu bieten. Die Faktenblätter sind eine Ergänzung zum Magazin Durabilitas 2016, das anlässlich der Fachtagung "Neue Wege zur nachhaltigen Boden- und Landnutzung" veröffentlicht wurde.


> 2016 Steuerungsinstrumente der Bodennutzung (PDF, 0.95 MB )



durabilitas.doc n°2 | 2016

Geschäftsmodelle zur Förderung einer Kreislaufwirtschaft

Die Förderung des Wirtschaftens in geschlossenen Kreisläufen mit minimalem Ressourcenverbrauch ist ein wichtiger Schritt Richtung nachhaltiger Entwicklung der Schweiz.
Während der Fokus der Anstrengungen bisher vor allem auf den Bereichen Recycling sowie Produkten und ihrem Design liegt, nehmen wir in der vorliegenden Ausgabe von durabilitas.doc einen weiteren Aspekt genauer unter die Lupe: Geschäftsmodelle, welche die Kreislaufwirtschaft fördern (Kreislaufgeschäftsmodelle, KGM).
Der durch die Rytec AG verfasste Bericht schafft Grundlagen, damit KGM besser verstanden, ausgestaltet und in der Schweiz gefördert werden können. Ergänzt wird der Bericht durch Hindernisse, Fördermöglichkeiten und konkrete Handlungsempfehlungen an die Politik, die aus einem Expertenworkshop im Dezember 2015 resultierten.


> Geschäftsmodelle zur Förderung einer Kreislaufwirtschaft (PDF, 3.72 MB )



durabilitas.doc n°1 | 2015
Understanding Natural Resource Management
How do institutions influence natural resource management and how can this influence be measured? These are key questions in today's condition of resource depletion and the ongoing debate on sustainable resource management.

In his field guide "Understanding Natural Resource Management" Guillaume de Buren (ETHZ) introduces the framework of Institutional Resource Regimes (IRR) and its step-by-step application with practical toolkits and examples of empirical analysis.

The manual marks the first issue of our series «durabilitas.doc» where practice oriented people will find inspiration and new ideas, close to the methods and topics of sanu durabilitas.

Issue n°1 of durabilitas.doc is available only in English.

> Understanding Natural Resource Management 2015 (PDF, 2.11 MB )