x

Mit Geschäftsmodellen Kreislaufwirtschaft fördern

Es ist höchste Zeit gemeinsam die Wirtschaft von morgen aufzubauen. Unter den vielen Lösungen, die im Bereich der Kreislaufwirtschaft entwickelt wurden, fokussiert sich die Stiftung sanu durabilitas auf Geschäftsmodelle (durabilitas.doc n°2).

Viele Wirtschaftsakteure pflegen veraltete, energie- und ressourcenintensive Praktiken. Eine grundlegende Reflexion ihrer Geschäftsmodelle ist eine Chance, ihre Zukunft zu gestalten. Diese Ansicht wird von vielen Förderern der Kreislaufwirtschaft geteilt. Allerdings mangelt es noch immer an erklärendem Wissen über die Umsetzung. Mit anderen Worten: In der Schweiz wissen wir "was zu tun ist", aber wir sind noch nicht in der Lage, das "Wie" zu erklären. Die Erklärungsfaktoren sind zahlreich und fallbezogen. Es gibt keine magische Lösung. Deshalb begannen sanu durabilitas und Rytec SA im Jahre 2016 mit dieser Erklärungsarbeit (durabilitas.doc n°2.1).

In den Syntheseblättern sind die wichtigsten Erkenntnisse dargestellt (durabilitas notes 5 und durabilitas notes 6).

Ein wichtiger Hebel im Übergangs zur Kreislaufwirtschaft ist der Finanzsektor. In diesem Bereich organisierte sanu durabilitas 2017 in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Leasingverband (SLV) einen Workshop.

Die Stiftung sanu durabilitas brachte verschiedene Partner zusammen und beteiligte sich an der Entwicklung des Projekts Laboratory for Applied Circular Economy (LACE). Es ist eines von 25 Forschungsprojekten, die vom Nationalen Forschungsprogramm Nachhaltiges Wirtschaften (NFP 73) des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) finanziert werden. Das im Januar 2018 lancierte Projekt LACE vereint drei Forschungsinstitute (Empa, Universität Luzern und Hochschulinstituts für Öffentliche Verwaltung (IDHEAP, Universität Lausanne)) und acht Schweizer Unternehmen (Nespresso, Losinger Marazzi, Bien-Air Dental, Logitech, Tisca Tiara, V-Zug, SV Group et Dr. Gabs).

Projektziele:

  • Entwicklung von Lösungen, die an den institutionellen Kontext der Schweiz angepasst und für Schweizer Unternehmen, die sich der Kreislaufwirtschaft zuwenden wollen, anwendbar sind.
  • Förderung von Geschäftsmodellen zur Orientierung der Praxis zugunsten der Kreislaufwirtschaft in der Schweiz.

 


Interessiert?

Kontaktieren Sie uns unter durabilitas@sanu.ch. Gerne informieren wir Sie persönlich über die laufenden Arbeiten zu diesem Thema.


© 2018 entwickelt von metaphor - intelligente weblösungen